Prost statt Om: Bier-Yoga in Berlin

Mitteilungen

Nachrichten / Mitteilungen 117 Views

Ist es das Blut, das mir in den Schädel steigt – oder das zweite Bier? Kurz vor Ende unserer einstündigen Session befinden sich unsere Köpfe unter der eigenen Hüfte. Keine Ahnung, wie diese Yoga-Stellung heißt, aber zumindest wird auch der geübten Teilnehmerin links von mir leicht schummrig. Gleich haben wir es geschafft. Hinter uns liegt die erste Bier-Yoga-Stunde unseres Lebens. Und ein Liter Gerstensaft. Bier? Yoga? What the F***? „Bier-Yoga? Was ist das denn?!“, so meine erste Reaktion, als die Facebook-Nachricht eines Freundes mit dem Link zu www.bieryoga.de aufpoppt. „Gibt’s dazu dann Meditationsschnitzel?!“ Aber gerade Dinge, die ich nicht kenne, ziehen mich an. So wie Yoga. Und wenn es dazu noch Pils gibt: umso besser. Also schaue ich in Berlin-Neukölln vorbei. Zunächst habe ich Schwierigkeiten, die Location „Trude Ruth & Goldammer“ zu finden, in deren Hinterzimmer sich die Bier-Yogis versammeln. „Have You Seen Beer-Yoga?“, frage ich Passanten auf der Straße nach dem Weg. Denn im Melting-Pot Berlin, so meine Erfahrung, wird man auf Englisch oft besser verstanden. Zwei Spanier zeigen mir den Eingang und ich betrete die Trude, eine urige, aber gemütlich-hippe Kneipe mit DDR-Style – und DDR-Preisen. Dort werde ich sofort freundlich von Jhula begrüßt, die stilecht im 80er-Gymastik-Outfit […]

The post Prost statt Om: Bier-Yoga in Berlin appeared first on Have You Seen Germany.

Comments